Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Social Media teilen

Winterzeit - Planungszeit

Veröffentlicht am 02.01.2016

Beispiel Merkblatt 11 - LV BerlinBeispiel Merkblatt 11 - LV BerlinGerade an den ruhigen Tagen zwischen Weihnachten und Sylvester, aber auch zu Beginn des Neuen Jahres denken viele Gärtner darüber nach, wie sie denn die Ihnen zur Verfügung stehende Gartenfläche nutzen können.

Vieles ist zu bedenken. Was ist bereits vorhanden? Was möchte ich gerne in meinem Garten haben? Was ist aufgrund des Bodens und der allgemeinen Situation überhaupt möglich?

Ganzen Eintrag lesen »

Nutzung der Kleingartenfläche -"kleingärtnerische Nutzung"

Veröffentlicht am 02.01.2016

"kleingärtnerische Nutzung" Grafik - © Birgit-Ellen Bolle 2015"kleingärtnerische Nutzung" Grafik - © Birgit-Ellen Bolle 2015Im Nachgang zum Artikel "Praxis der kleingärtnerischen Nutzung - wie viel Obst und Gemüse muß angebaut werden?" haben wir eine Grafik ausgearbeitet, die die vorgegebene Nutzung eines Kleingartens in ihren Mindestvorgaben veranschaulichen soll.

Ganzen Eintrag lesen »

Gedanken zum Neuen Jahr - der ideale Kleingärtner

Veröffentlicht am 02.01.2016

Gießkanne - © Bibokoe'15Gießkanne - © Bibokoe'15"Vom idealen Vereinsvorstand hat jeder Kleingärtner seine eigenen Vorstellungen: Er soll freundlich und kompetent, von Beruf gleichzeitig Buchhalter, Jurist, Handwerksmeister, Computerspezialist, Psychologe und ausgebildeter Mediator sein. Er soll für gute Stimmung und Ordnung sorgen – aber den Einzelnen in Ruhe lassen.

 

Ganzen Eintrag lesen »

Herzlich Willkommen Neues Gartenjahr 2016!

Veröffentlicht am 01.01.2016

Liebe Leser unseres Blogs, 

 

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein wundervolles gesundes neues Gartenjahr 2016!

Mehr als ein Jahr schreiben wir nun über alle Themen des Gartenfachs - leider ist nie genug Zeit gewesen alles zu bearbeiten, was uns spannend erschien. Aufgrund der Fragen die an uns, in unserer Tätigkeit als Gartenfachberater herangetragen wurden, aber auch über die Anzahl der Klicks, die bestimmte Themen erhalten haben, konnten wir feststellen, welche Themen besonders interessant für Sie, liebe Leser, zu sein scheinen. Spitzenreiter war unser Artikel über das Jahr im Garten aber auch die Praxis der kleingärtnerischen Nutzung - wieviel Obst- und Gemüse muss angebaut werden ? 

An dieser Stelle - unser herzlicher Dank für Ihr Interesse - wir hatten über 2000 Leser bzw. Klicks im vergangenen Jahr 2015. 

Ganzen Eintrag lesen »

BDG: Grüne Schriftenreihe - Hefte 1 bis 244

Veröffentlicht am 10.12.2015

BDG: Grüne Schriftenreihe - 244 HefteBDG: Grüne Schriftenreihe - 244 Hefte

Als Begleitmaterial des BDG Bundesverband der Gartenfreunde e. V. zu seinen bundesweiten Seminarveranstaltungen für Multiplikatoren und Führungskräfte in den Kleingärtnerverbänden veröffentlicht der BDG regelmäßig Hefte der "grünen Schriftenreihe". 

Fachleute und Kleingärtner finden hier Informationen zu folgenden Themenbereichen: 

Fachberatung, Management, Öffentlichkeitsarbeit, Recht und
Umwelt

Ganzen Eintrag lesen »

ARBEITEN IM GARTENJAHR: Winter

Veröffentlicht am 01.12.2015

frostiger Mangold - © Bibokoe '11frostiger Mangold - © Bibokoe '11Auch wenn es in diesem Jahr durch die warmen Temperaturen noch nicht so aussieht, der Winter wird kommen. Er ist die Zeit der Vegetationsruhe, des Neubeginns und der Vorbereitung auf die bevorstehende Gartensaison. Wenn draußen frostige Temperataturen herrschen und Eis und Schnee die Arbeit im Garten verhindern, ist genug Zeit Gartenkataloge zu lesen und sich Gedanken über den Anbau von Obst, Gemüse und Zierpflanzen zu machen.

Soll gar der Garten verändert werden? Oder wird ein neues Beet geplant?

Ganzen Eintrag lesen »

BDG: Grüne Schriftenreihe - Heft 244

Veröffentlicht am 28.11.2015

Die Welt im Kleinen - Insekten im Garten

BDG: Grüne Schriftenreihe Heft 244 - Die Welt im Kleinen - Insekten im GartenBDG: Grüne Schriftenreihe Heft 244 - Die Welt im Kleinen - Insekten im GartenDas aktuelle Heft 7/2015 vom aus der grünen Schriftenreihe des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e. V., Berlin (BDG) beschäftigt sich mit folgenden 

Themen:

  • Allgemeine Einführung in die Welt der Insekten
  • Ökologische Bedeutung der Insekten
  • Ohne Biene geht es nicht
  • Ameisen - wie beeinflussen sie unsere Welt?
  • Biodiversität im Garten - retten Naturgärtner Tierarten?
Ganzen Eintrag lesen »

PSA: Berliner Gartenbrief Nr. 22-2015

Veröffentlicht am 17.11.2015

PSA: Berliner Gartenbrief Nr. 22-2015PSA: Berliner Gartenbrief Nr. 22-2015Der aktuelle Berliner Gartenbrief beschäftigt sich mit folgenden Themen: 

- Wohin mit dem Falllaub?

- Können kranke Pflanzenteile kompostiert werden?

- Kompost im Garten: ökologisch wertvoll!

- Frostspanner

Ganzen Eintrag lesen »

BDG: Grüne Schriftenreihe 243 - Heft 06/2015

Veröffentlicht am 24.10.2015

Schriftenreihe des Bundesverbandes
Deutscher Gartenfreunde e.V., Berlin (BDG)
Heft 6/2015 – 37. JahrgangSchriftenreihe des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e.V., Berlin (BDG) Heft 6/2015 – 37. Jahrgang

Das aktuelle Heft 6/2015 vom aus der grünen Schriftenreihe des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e. V., Berlin (BDG) beschäftigt sich mit folgenden

Themen:

  • Wer ist für die Kasse verantwortlich?

  • Ordnungsgemäße Rechnungslegung gegenüber den Mitgliedern

  • Die Buchführung in einem Kleingärtnerverein

  • Kosten und Nutzen eines Kleingartens

Ganzen Eintrag lesen »

PSA: Berliner Gartenbrief Nr. 21-2015

Veröffentlicht am 20.10.2015

Berliner Gartenbrief 21-2015, PSA BerlinBerliner Gartenbrief 21-2015, PSA BerlinIm Anschreiben zum Berliner-Gartenbrief Nr. 21-2015 verweist das PSA auf die Notwendigkeit, sich um das Erntegut zu kümmern, aber auch sich um die Vorbereitung der abgeernteten Obstgehölze für den kommenden Winter zu kümmern. 

 "Lassen Sie sich von dem Pflanzenangebot in den regionalen Baumschulen inspirieren, denn jetzt ist die beste Zeit, um neue Stauden oder das eine oder andere Gehölz zu ergänzen. Pflanzenansprüche und Standortgegebenheiten sollten immer gut zusammenpassen, damit sich diese langlebigen Pflanzen optimal entwickeln können.

 

Ganzen Eintrag lesen »

ARBEITEN IM GARTENJAHR: Spätherbst

Veröffentlicht am 15.10.2015

Blattfall Süßkirsche - © bibokoe '09Blattfall Süßkirsche - © bibokoe '09Der allgemeine Laubfall signalisiert den Spätherbst  - der Winter naht mit großen Schritten. Nachdem in den letzten Wochen die typischen Herbstarbeiten erledigt wurden, bleibt nun noch Zeit, auch die Gartengeräte und die Pflanzen winterfest zu machen, soweit es nötig ist. 

Ganzen Eintrag lesen »

PSA: Berliner-Gartenbrief Nr. 20-2015

Veröffentlicht am 06.10.2015

Quelle: Gartenbrief Nr. 20-2015 Pflanzenschutzamt Berlin, 17.10.2015Quelle: Gartenbrief Nr. 20-2015 Pflanzenschutzamt Berlin, 17.10.2015Das Pflanzenschutzamt Berlin beschäftigt sich in seinem 20. Gartenbrief mit den besonderen Folgen und Auswirkungen des Herbstwetters mit seinen teils kühlen Nächten und windigem und feuchtem Wetter auf immergrüne Gehölze und andere Pflanzen, den Standorten von Kübelpflanzen über den Winter und den Schnitt vom Himbeeren im Herbst.

Aber auch über die Qualität von jetzt in Gartenfachmärkten angebotenen Blumenzwiebeln und das Verhindern von "braunen" Quitten wird geschrieben, aktuelle Pflanzenschutzmassnahmen werden empfohlen. 

Ganzen Eintrag lesen »

ARBEITEN IM GARTENJAHR: Vollherbst

Veröffentlicht am 15.09.2015

Topinamburblüte - © Bibokoe '10Topinamburblüte - © Bibokoe '10Im Vollherbst beginnt die Weinlese, der Obstgarten erfreut uns immer noch mit späten Äpfeln und Birnen. Im Wald ist ebenfalls reiche Ernte für die Tiere angesagt, denn nun reifen die Eicheln der Stileiche, die Kastanien werfen Ihre Früchte ab und nach feuchten Tagen finden sich überall frische Pilze. 

Jetzt können im Garten Stauden und Gehölze gepflanzt und die letzten Blumenzwiebeln eingegraben werden. Sobald Frost herrscht, kehrt nach und nach Ruhe im Garten ein. 

Ganzen Eintrag lesen »

Widerruf der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln

Veröffentlicht am 13.09.2015

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BFL) hat am 21. August 2015 die Zulassung des Pflanzenschutzmittels Bayer Garten Kombi-Schädlingsfrei (Zulassungsnummer 006157-00) widerrufen. Der Widerruf gilt auch für die Vertriebserweiterungen dieses Mittels:


006157-60 Bayer Garten Gießmittel gegen Schädlinge
006157-61 Bayer Garten Kombi-Rosen-Schädlingsfrei
006157-62 Bayer Garten Schädlingsfrei Calypso
006157-63 Bayer Garten Rosen-Schädlingsfrei Calypso
006157-64 Bayer Garten Gießmittel gegen Schädlinge Calypso
006157-65 Bayer Garten Schädlingsfrei Lizetan 100ml
006157-66 ETISSO Schädlings-frei SC

 

Ganzen Eintrag lesen »

PRAXIS DER KLEINGÄRTNERISCHEN NUTZUNG: Wie viel Obst und Gemüse muss angebaut werden?

Veröffentlicht am 30.05.2015

Kleingärtnerische Nutzung - BeispielKleingärtnerische Nutzung - BeispielAlljährlich zum Zeitpunkt der Gartenbegehung steht wieder die Frage im Raum, wieviel Obst und Gemüse im Kleingarten angebaut werden sollen, um die vorgegebene "Kleingärtnerische Nutzung" als Pächter eines Kleingartens zu erfüllen.

Ganzen Eintrag lesen »

Melden Sie sich an, um Neuigkeiten von uns zu erhalten

Sichern Sie sich die aktuellsten Neuigkeiten von GartenFachberatung Berlin, indem Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Mit diesem Formular können Sie sich zum Newsletter an, aber auch jederzeit und ohne Einschränkungen wieder abmelden. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail an Ihre Adresse, die Sie bitte noch einmal zurück mailen, um sicher zu gehen, dass Sie unseren Newsletter korrekt erhalten können.

Vielen Dank!

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?