Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Nutzgarten

Der Typ des Nutzgartens zeichnet sich durch einen dominierenden Anteil an Nutzfläche, also Anbauflächen für Gemüse, aus. Annähernd die gesamte Gartenfläche ist mit rationell angelegten Beeten mit günstiger Besonnung besetzt. Auf diesen finden sich konventionelle Gemüsesorten, wie z.B. Kartoffeln, Erbsen und Bohnen. Insgesamt ergibt sich eine effektive, NutzgartenNutzgarten
flächensparende Wegführung mit linearem Hauptweg. Im hinteren Teil des Gartens findet sich eine kleine Wiese, die mit Beerensträuchern wie Himbeeren, Brombeeren oder Stachelbeeren und einem oder zwei Obstbäumen (Apfel- oder Kirschbaum) besetzt ist. Wenn vorhanden, ist die Laube sehr klein, in einfachster Bauweise erstellt und dient dem Pächter als Lagerraum für Geräte und Gartenerzeugnisse. Neben der Laube finden sich Anlagen wie Kompost, Regenfass, Gewächshaus und Frühbeet, die der Bewirtschaftung des Gartens zuträglich sind. 


Quelle: Text und Abbildungen: Kleingartenstudie NRW-Kapitel 7

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?