Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Von der Hand in den Mund - Naschobst für den Kleingarten

Für all die Kleingärtner, die nicht so viel Zeit in der Parzelle aufwenden können oder auch wollen, aber auch anspruchsvolle Lebenskünstler, die Wert auf frisches Obst legen, gibt es eine Vielzahl von Obst, das ohne großen Aufwand über eine lange Zeit im Garten "von der Hand" in den Mund geerntet werden kann.

Diese Pflanzen haben zum Teil einen hohen Zierwert, sind meistens pflegeleicht und lassen sich bei einem einfachen Gang durch den Garten frisch naschen oder für eine Nachtischzubereitung zusammentragen. Gefragt sind Arten und Sorten in möglichst großer Vielfalt, die ohne große hohen Aufwand für das Einmachen auskommen.                      

Bei aller Einfachheit des Anbaus empfiehlt es sich aber doch auf standortgerechte, robuste Sorten zurückzugreifen. Mit geringem Pflegeaufwand entsteht daraus ein pflegeleichter Kleingarten.

Das vom Bundesverband der Gartenfreunde veröffentlichte 3-seitige Infoblatt "Naschobst für den Kleingarten " liefert eine erste Übersicht von für den Kleingarten geeigneten Sorten, dem Anbau, Resistenzen, Befruchtung, Frucht und den Ertrag.

Es finden sich Sorten-Empfehlungen  für den Anbau von :

 

BDG Naschobst für den Kleingarten, Fachberater, November 2009BDG Naschobst für den Kleingarten, Fachberater, November 2009

  • Brombeere
  • Garten-Erdbeere
  • Himbeere
  • Jostabeere
  • Kultur-Heidelbeere
  • Kupfer-Felsenbirne
  • Maibeere
  • Mini-Kiwi
  • Mirabelle
  • Pfirsich
  • Pflaume
  • Rote Johannisbeere
  • Säulen-Apfel
  • Säulen-Birne
  • Stachelbeere
  • Süsskirsche
  • Weisse Johannisbeere

 

 

 Download ->BDG-Naschobst.pdf

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?